Heikvaldo: Tango-Argentino - Erfahrungen

Heikvaldo: Ich bin doch keine Maschine

(Kommentare: 0)

 

Dieser Tag wird kommen ... früher oder später ... und sicher nicht nur einmal. Ihr wollt eigentlich Tango tanzen, seid aber letztendlich irgendwie nicht in Stimmung. Die Gründe dafür mögen vielfältig sein. Spielt eigentlich ja auch keine Rolle.

 

Manchmal bemerkt ihr es aber erst, wenn ihr schon auf der Milonga seid. Bestens gelaunt habt ihr euch auf den Weg gemacht. Und plötzlich ...Wenn ihr Glück habt, dann kann sich eure Stimmung noch zum Positiven ändern. Vielleicht hört ihr eines eurer Lieblings­lieder oder trefft auf euren Traumtanz­partner. Irgend­jemand oder -etwas heitert euch schließlich auf. Dann kann der Abend doch noch ein schöner Tanzabend werden.

 

Oder aber, es will einfach nicht so richtig klappen. Und ihr verbringt mehr Zeit auf dem Stuhl oder steht am Rand der Pista und schaut zu. Allerdings nicht, weil niemand mit euch tanzen will, sondern weil ihr nicht tanzen wollt. Aber, kein Grund zum Beinbruch. Eine Milonga hat ja noch mehr zu bieten, als "nur" Tanzen. Warum seid ihr denn gekommen? Weil euch die Musik gefällt. Und die könnt ihr immer genießen.

 

Auch wenn ihr nicht tanzt (oder manche eben ausschließlich, wenn sie nicht tanzen - aber das ist jetzt eine andere Geschichte ;-). Oder ihr könnt euch ein bisschen unterhalten. Dafür bleibt - zumindest bei mir - oftmals zu wenig Zeit. Ich tanze viel. Und wenn es das Schicksal "gut" mit euch meint, dann wird euer Gsprächs­partner immer dann aufgefordert, wenn ihr gerade anfangt euch zu unterhalten. Ja, das sind dann die richtigen tollen Abende.

 

Der Punkt ist einfach der, manchmal soll es eben nicht sein. Ihr wollt es zwar innerlich, aber es klappt nicht. Irgendetwas fehlt oder passt nicht oder ... Aber beruhigt euch. Das geht sicher jedem von uns auch machmal so. Wir sind Menschen, keine Maschinen. Wir funktio­nieren nicht, wir haben Stimmungen und Gefühle. Wir sind beeinflussbar. Wir treffen manchmal unlogische Entschei­dungen. Ist auch gut so. Wäre ja schlimm, wenn wir alle "einheitlich" wären.

 

Ist eben wieder einmal ein bisschen wie Achterbahn fahren. Ruhig Blut. Das geht vorbei. Versucht eben das beste aus dem Abend zu machen. Vielleicht habt ihr zu intensiv "Mi corazon ..." gelauscht und euch von der Melancholie, der trüben Stimmung anstecken lassen. Dann fragt beim DJ nach, wann "El Entrerriano", "Rodriguez Peña" oder "El Esquinazo" läuft (oder wie auch immer eure "Motivatoren" heißen). Vielleicht geht es dann auch schon wieder aufwärts ;-)

 

----

 

Und jetzt geht Heikvaldo in die Sommerpause. D.h., bis September gibt es keine neuen Posts. Ich wünsche euch eine schöne Zeit bis dahin. Genießt den Tango oder die tangofreie Zeit (geht so was?). Bis dann.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.